Seiten

Sonntag, 18. Juni 2017

Dr. P auf

der Party getroffen. Er sollte nicht auf Parties gehen, wenn er da Patienten treffen könnte. Er kann das nicht gut und fühlt sich unwohl. Ich kann das nicht und fühle mich unwohl.

Montag, 15. Mai 2017

Dr. P macht Notizen

in meiner Akte, nachdem er meinen Mantel (gelb) und meine Schuhe (weiß, gelb) kommentiert hat. Auf meine Frage, ob das was bedeutet, antwortet er, dass ich mit Schwarz bei jedem Psychiater immer auf der sicheren Seite sei.
Anfängerfehler.

Dienstag, 9. Mai 2017

...

... und dann wieder die Frage, ob traurig zu sein, nicht die angemessenste Reaktion auf die Welt ist.

Montag, 8. Mai 2017

Dr. P befürchtet

ich könnte schon wieder manisch werden. Heute wohl zu oft das Wort "glücklich" benutzt.

Samstag, 6. Mai 2017

Altlasten

Wie lang es wohl noch dauert, bis ich nicht mehr zusammenzucke, wenn ein Polizeiauto an meinem Haus vorbei fährt.

Freitag, 5. Mai 2017

We Chat

Ich: Es ist knapp 10 Uhr morgens. Ich habe gerade Hackfleisch in Tomatensauce gegessen, trage mein Schlafshirt, schaue im Bett liegend Fernsehserien und plane demnächst das Haus zu verlassen, um jemanden zu erklären, wie er zum Bürgermeister gewählt wird.
Oh Gott, ich werde wie du.
Julia: Du meinst prokrastinierend? "Friends"-süchtig?
Ich: Nein, frei von komischen Zwängen.

Freitag, 28. April 2017

Ich bin nicht seine Mutter.

Ich bin nicht seine Mutter.
Ich bin nicht seine Mutter.
Ich bin nicht seine Mutter.

Diesmal also keine Affäre mit einem Politiker.

Ich bin nicht seine Mutter.
...

Dienstag, 25. April 2017

We Chat

Julia: Ich bin fast versucht es darauf ankommen zu lassen.
Ich: -
Julia: Wenn ich schon lese, dass bei der Dokumenta dieses Jahr "das Performative zentral" ist, kriege ich Ausschlag.
Ich: Wie ich dich vermisse!
Julia: Mir gehts prima. Ich hab mir ein Fahrrad gekauft und fahre damit durch Shanghai.
Ich: Ja, mach mal. Biennale ist übrigens auch. Von Kassel nach Venedig?
Julia: Why not.

Montag, 24. April 2017

Dr. P ist

auf dieselbe Party eingeladen wie M. und ich. Er will nicht gern hingehen, weil er befürchtet zu viele Patienten zu treffen. Insgeheim male ich mir aus, ihn endlich nur privat zu sprechen und seine Frau kennenzulernen und ... Tja, was eigentlich?

Sonntag, 23. April 2017

We Chat

Ich: Du weißt, dass ich deine Mutter anrufe, wenn du dich nicht meldest.
Julia: -
Ich: Das weißt du doch, oder?!